Neue Fotos von den Gruppenstunden

Liebe Jungwächter, Eltern und Jungwacht-Freunde

Es gibt neue Fotos von Gruppenstunden.

Die Gruppe Phönix hat eine Brücke gebaut:

 

Die Gruppe Anacondas war auf dem traditionellen Skitag:

Das Lager ist schon bereits in grosser Vorbereitung. Wir können jetzt schon versprechen: Ihr könnt euch auf ein obermässig tolles Lagerprogramm gefasst machen!

LG
MPF

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Das Rätsel um den Lagerplatz wurde geknackt!

Ein ganz tifiger Jungwächter unserer Schar hat es geschafft und das Rätsel um den Lagerplatz 2017 geknackt!

Herzliche Gratulation M. B. aus S! 😉

Du wirst die Schachtel Toffifee demnächst erhalten!

Gruss,
MPF

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Fotos Lagerplatz 2017 und Wettbewerb

Liebe Jungwächter und Eltern

Falls ihr schon einen Vorgeschmack auf das Jungwachtlager haben wollt, hier gibt es ein paar Fotos vom nächsten Lagerplatz (wie schon so oft mit viel Schnee):

2017-01-19 Lagerplatzbesichtigung

Und wie jedes Jahr: Wer den Lagerplatz errät, bevor das Lagerbüechli erscheint, der bekommt eine Packung Toffifee.

LG
MPF

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Gruppenstundendaten und Infobrief vom Februar 2017

Liebe Jungwächter

Der alte Gruppenstundenplan ist ausgelaufen. Und schon ist der neue da!

Hier gibt es weitere Informationen:

Wir wünschen euch weitere tolle Gruppenstunden und freuen uns schon auf das Pfingst- und Sommerlager!

LG
MPF

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Fotos Christbaumwerfen

Heute fand das erste Christbaumwerfen der Jungwacht Schüpfheim statt. Dieser coole Event hat gross und klein Spass gemacht! 😉

Die Fotos dazu gibt es hier: Christbaumwerfen.

LG
MPF

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bericht über den Ausflug ins Verkehrshaus

Im EA war noch ein Bericht über unseren Ausflug ins Verkehrshaus:

2017-01-05_22-03-15

Am letzten Samstag fand bereits der zweite Scharanlass der Jungwacht St. Michael Schüpfheim statt. Dieses Mal reiste die Schar am Morgen nach Luzern. In der Stadt mussten die Jungwächter unterschiedliche Challenges lösen, um in Gruppen Punkte zu sammeln. Zu Beweiszwecken musste jeweils ein Foto geschossen werden. Die Challenges waren sehr vielseitig. Dies begann mit “macht ein Gruppenfoto mit einem Portier” oder “Bringt fünf Heliumballone” und endete mit “Spielt das Pfannengame mit drei Passanten” oder “Wie viele Jungwächter haben in einer Telefonfzelle platz?”. Egal wie schwierig die Challenges waren, keine blieb ungelöst und wir hatten sehr grossen Spass. Danach ging es auf den Mittag hinüber zum Hauptteil des Tages: ins Verkehrshaus. Nach dem Picknick erkundeten wir die Exponate und Attraktionen. In der Swissarena fanden wir den Lagerplatz vom letzten Jahr, wir fuhren mit Bootli und Autos umher, machten den Crashtest und prüften unsere Flugkünste im Flugsimulator. Kein Ausstellungsgegenstand blieb unentdeckt. Ganz cool war die neue Universum-Ausstellung mit einem echten Astronautentraining oder die neue Media World, wo wir eigene Filme und lustige Fotos produzieren konnten, sowie neue Unterhaltungstechnologien kennen lernen durften. Fotos und Videos gibt es wie immer auf unserer Webseite: http://jwschuepfheim.ch. Unsere Schar hat wieder einmal gerockt und wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Scharanlass im Dezember!

LG
MPF

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Dank der Jungwacht gesünder durchs Leben kommen

In der Luzerner Zeitung vom 02.12.2016 auf Seite 12 erschien folgender Artikel über die Pfadi, welcher sich genau so auf die Jungwacht übertragen lässt:

Dank der Pfadi gesünder durchs Leben kommen

Psychologie Ehemalige Pfadfinder profitieren gemäss einer Studie von ihren Erfahrungen ein Leben lang. Dafür gibt es eine logische Erklärung.

Pfadfinder bestehen Abenteuer in der Natur und schliessen Freundschaften fürs Leben. Daneben hat die Zeit in der Pfadi aber noch eine ganz andere langfristige Auswirkung: Erwachsene, die in ihrer Jugend in der Pfadi waren, leiden später im Leben deutlich seltener an psychischen Problemen. Diesen positiven Effekt haben schottische Gesundheitswissenschaftler kürzlich entdeckt.

In ihrer Studie haben die Forscher rund 10 000 Erwachsene im Alter von 50 Jahren auf Depressionen und Angststörungen untersucht. Zudem befragten sie die Teilnehmer, welchen Hobbys diese in ihrer Jugend nachgegangen waren. Etwa ein Viertel gab an, ehemalige Pfadfinder zu sein. Bei dieser Gruppe traten psychische Erkrankungen um 18 Prozent seltener auf als bei den anderen Befragten, unabhängig von Geschlecht, Bildungshintergrund oder Einkommen. Kein anderes Hobby – ob Sportverein oder Malkurse – hat eine solch positive Wirkung erzielt.

Gewappnet gegen Stress

«Erstaunlich, wie diese deutliche Verbesserung nur die Pfadi betraf», sagt der Psychiater Gregor Hasler von den Universitären Psychiatrischen Diensten Bern. Für ihn gibt es jedoch gute Gründe, weshalb ehemalige Pfadfinder weniger psychische Probleme haben. «In der Pfadi erlernen sie Eigenschaften, die ihnen helfen, besser mit Stress und Druck umzugehen», sagt Hasler.

Bei ihren regelmässigen Treffen stellen die älteren Betreuungspersonen die jüngeren Teilnehmer jeweils vor neue Aufgaben, beispielsweise mit Hilfe einer Seilbrücke einen Fluss zu überqueren. Diese Herausforderungen müssen die Pfadfinder mit Eigeninitiative und Kreativität meistern. «Dabei gibt es viel weniger klare Vorgaben oder Regeln als etwa beim Sport», sagt Hasler. Das führe dazu, dass die Jugendlichen oft improvisieren müssten, um selbstständig eine Lösung zu finden. Sind sie dabei erfolgreich, stärkt das ihr Selbstbewusstsein und gibt ihnen das Vertrauen, in schwierigen Situationen bestehen zu können. «Das hilft ihnen auch noch als Erwachsene, Probleme mit der Familie oder im Beruf besser zu meistern», sagt Hasler. In vielen Fällen reiche das aus, um stressbedingte Krankheiten wie Burn-out und Depressionen zu verhindern.

Martina Polek

wissen@luzernerzeitung.ch

 

2016-12-02_dank_der_pfadi_gesuender_durchs_leben_kommen

 

Die Jungwacht tut einem gut. Mehr muss man dazu wohl nicht mehr sagen!

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

LG
MPF

Posted in Uncategorized | Leave a comment

1. Christbaumwerfen der Jungwacht Schüpfheim

Wir haben immer wieder neue Ideen, welche wir umsetzen. Der nächste Streich steht schon vor der Türe: Die neue Scharleitung hat ein Christbaumwerfen geplant!

tannenbaumwerfen

 

Wir uns jetzt schon sehr auf diesen Event! 😉

 

LG
Scharleitung JW Schüpfheim

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Waldweihnachten 2016

Liebe Jungwächter und Eltern

Die Waldweihnachten findet wie angekündigt statt.

Die Jungwächter treffen sich um 19:00h beim Pfarreiheim. Bitte zieht warme Kleider an und nehmt eine Taschenlampe, ein Kacheli/Becher und ein Teller mit.

Bis dann,
Mümpf

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Es ist soweit: Wir veröffentlichen das JW Magazin «JW-Aktuell»

Liebe Jungwächter, Eltern und Jungwachtfreunde

I der Geschichte der Jungwacht Schüpfheim gab es bereits mehrere Magazine, welche regelmässig unter dem Jahr erschienen und etwas über die Jungwacht erzählen.

Jetzt ist es soweit: Adrian ‘Adi’ Portmann hat sich dran gesetzt und ein neues Jungwachtmagazin mit dem Namen «JW-Aktuell» auf die Beine gestellt.

Die Ausgabe vom November 2016 beinhaltet eine Übersicht über die vergangenen Magazine, ein Wort der neuen Scharleitung, einen Rückblick über das Sommerlager 2016, Vorstellung der neuen Leiter, Geschichten aus Gruppenstunden, ein Abschiedswort von MPF ind IVO, ein Vergleich der zwei Gruppen Piranhas (ja, zwei! Leset selbst.), eine Rätselecke und Jungwachttricks.

Das Magazin wird euch in den nächsten Tagen von euren Leitern überreicht.

Hier könnt ihr das Magazin herunterladen:

jw_aktuell
jw_aktuell_2016-11.pdf

Falls ihr neue Ausgaben abonnieren wollt, könnt ihr gerne ein Abo abschliessen (die Jungwächter müssen kein Abo abschliessen, ihr bekommt es auf jeden Fall!) jw_aktuell_abonnement.pdf.

Das Magazin richtet sich an alle Leute, die etwas über uns und die Jungwacht erfahren wollen. Ihr dürft gerne Werbung bei Verwandten und Bekannten machen!

Wir wünschen euch ganz viel Spass beim Lesen! Yay! &o/

Posted in Uncategorized | Leave a comment